Integrierte Berichterstattung

Integriertes Denken und Integrated Reporting <IR> am Flughafen München

»Integrated Thinking« ist die Grundvoraussetzung für ein nachhaltiges Handeln und eine ganzheitliche Berichterstattung. Der Flughafen München Konzern folgt diesem Ansatz und orientiert sich gleichermaßen an ökonomischen, ökologischen und sozial-gesellschaftlichen Belangen. Um diese Ausrichtung zu veranschaulichen, verbindet der integrierte Bericht die Finanz- und Nachhaltigkeitsberichterstattung in einer Veröffentlichung. Diese beschreibt die Geschäftsaktivitäten im Berichtszeitraum sowie deren künftige Ausrichtung.

<IR>-Rahmenkonzept als Basis

Das <IR>-Rahmenkonzept des International Integrated Reporting Council (IIRC) sieht vor, dass Unternehmen darlegen, mit welchen wesentlichen Aktivitäten sie kurz-, mittel- und langfristig finanzielle und nicht-finanzielle Werte schaffen. Der Flughafen München hat sich bereits 2010 für diesen prinzipienbasierten und zukunftsweisenden Weg der Berichterstattung entschieden und arbeitet als Mitglied des <IR> Business Networks auch konkret an der Weiterentwicklung des Standards mit. Um der Forderung nach mehr »Prägnanz« dezidierter nachzukommen, erscheint der Print-Bericht in einer leicht gekürzten Version. Die vollständigen Inhalte sind im neuen Online-Bericht zu finden. Mittelfristiges Ziel des Reportings ist es, die Themen weiter zu vernetzen, nur noch einen »Summary« zu drucken und das Zusammenspiel zwischen Print und Online zu verfeinern.

Veränderung von Kapitalien als Ausdruck der Wertschöpfung

Im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit nimmt jedes Unternehmen Einfluss auf eine Vielzahl von Stakeholdern und externen Faktoren. Um diese qualitativen und quantitativen Wechsel­wirkungen eines Geschäftsmodells zu beschreiben, hat das IIRC sechs Kapitalarten definiert. Der Flughafen München hat seine wesentlichen Ressourcen den sechs Kapitalarten zugeordnet. So stellt er seine Wertschöpfung dar und kann anhand der Veränderung der Kapitalarten wesentliche Ursache-Wirkung-Zusammenhänge aufzeigen. Darüber hinaus werden in diesem Bericht die Auswirkungen ausgewählter Projekte und zentraler Themen des Geschäftsjahrs 2016 auf die Kapitalarten analysiert und präsentiert. Anhand kompakter Tabellen zu ausgewählten Projekten erfährt der Leser beispielhaft, welche Auswirkungen sich auf die Kapitalarten und damit auf das Geschäftsmodell des Flughafens ergeben haben.

Berichterstattung nach höchsten Standards

Der Flughafen München fühlt sich der Transparenz gegenüber allen Stakeholder-Gruppen verpflichtet. Neben den Empfehlungen des IIRC setzt er auf weitere internationale Standards: Die Finanzberichterstattung erfolgt nach dem internationalen Standard IFRS (International Financial Reporting Standards) . Der Lagebericht ist nach dem Deutschen Rechnungslegungsstandard (DRS) 20 verfasst. Nachhaltigkeitsthemen wurden in Übereinstimmung mit den GRI Standards »Comprehensive-Option« berichtet. Zusätzlich werden freiwillige Regelungen wie der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) oder der Deutsche Corporate Governance Kodex (DCGK) ganz oder in Teilen berücksichtigt.