17.500 neue Jobs sind seit 1994 entstanden.

45 Ausbildungsberufe drehen sich rund um den Flughafen.

Fast 550 Unternehmen am Flughafen bieten Produkte oder Dienstleistungen an.

Jobmaschine Flughafen

Der Flughafen München ist eine der größten Arbeitsstätten Bayerns. Fast 600 Unternehmen bieten am Campus einen Mix verschiedener Produkte und Dienstleistungen an. So entsteht ein hoher Bedarf an qualifizierten Arbeitnehmern. Entsprechend groß ist die Bandbreite unterschiedlicher beruflicher Tätigkeiten und Qualifikationen. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Beschäftigtenerhebung zum Stichtag 31. Dezember 2015. Die Studie unterstreicht einmal mehr die Attraktivität der Jobs am Flughafen. Sie macht aber auch die Herausforderung deutlich, den Personalbedarf künftig adäquat zu decken.

29.891

sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 1)

548 

Betriebe 1)

45

Ausbildungsberufe 1)

46.714

Euro durchschnittliches Bruttogehalt pro Jahr 1)

Art der Erhebung

Die Beschäftigtenerhebung ist eine Studie, bei der alle am Standort Flughafen München tätigen Unternehmen und Behörden im dreijährigen Rhythmus zu Beschäftigungsstrukturen, Bruttolohnsummen sowie Wohnorten ihrer Mitarbeiter befragt werden. Die Rücklaufquote belief sich 2015 auf 77 Prozent.

Anzahl der Betriebe seit Jahren stabil

1994–2015: +72%

Angesichts der prognostizierten Verkehrs­zuwächse der kommenden Jahre wird der Personalbedarf des Flughafens auch mittel- und langfristig weiter zunehmen.

Beachtliche Lohnsteuersumme

Die im Kalenderjahr 2015 von den am Flughafen München ansässigen Unternehmen bezahlten Bruttolöhne und -gehälter betrugen 1,6 Milliarden Euro. Die Lohnsteuersumme belief sich auf 263 Millionen Euro.

Lufthansa und Flughafen München Konzern beschäftigen zusammen 20.000 Mitarbeiter.

4

Prozent geringfügig Beschäftigte 1)

660 

Auszubildende 1)

Die Anzahl der Erwerbstätigen am Flughafen ist in den vergangenen drei Jahren um weitere 7,6 Prozent auf insgesamt 34.720 gewachsen. Rechnerisch kommen jeden Tag 2,25 neue Jobs dazu. Seit 1994 sind 17.500 Jobs entstanden. Damit hat sich die Anzahl der Arbeitsplätze in diesem Zeitraum mehr als verdoppelt.

 1) Stichtag 31.12.2015